Nachwuchs: Rückblick vom Wochenende

Die DNL-Mannschaft des EV Regensburg sicherte sich mit zwei Erfolgen gegen Ingolstadt und Augsburg das Heimrecht in der 1. Playoff-Runde. Die Schüler haben sich durch die Siege gegen Bad Tölz und Rosenheim vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. 

Erfolgreiches Wochenende für das DNL-Team von Stefan Schnabl. Am Samstag besiegten die Domstädter den ERC Ingolstadt in der heimischen Donau-Arena mit 8:2. Die Treffer für den EVR erzielten Matteo Stöhr (3), Felix Schwarz (2), Christoph Frankenberg, Philipp Vogel sowie Nico Kroschinski. Im zweiten Spiel an diesem Wochenende beim punktgleichen Augsburger EV setzten sich die Oberpfälzer souverän mit 4:0 durch. Nico Kroschinski (2), Aron Schwarz sowie Philipp Vogel waren für den EVR erfolgreich. Durch den Sieg in Augsburg übernimmt der EV Regensburg den zweiten Platz in der Hauptrundengruppe Blau, welcher das Heimrecht in der 1. Playoff-Runde bedeutet. Da für den Augsburger EV das Duell gegen den EV Regensburg bereits das letzte Spiel in der Hauptrunde war, kann der EVR zwei Spieltage vor dem Ende nicht mehr von dem zweiten Platz verdrängt werden.

Auch für das Schülerteam des EV Regensburg war es in der Meisterrunde der Bundesliga ein erfolgreiches Wochenende. Am Samstag schlug das Team von Robert Matetic den EC Bad Tölz souverän mit 8:2. Christoph Schmidt (2), Noah Dunham (2), Timo Stadler, Alexander Dosch, Fabian Herrmann sowie Dennis Bondarenko erzielten die Treffer für den EVR. Einen Tag später besiegten die Schüler des EVR die Starbulls Rosenheim mit 4:2. Hier sorgten Christoph Schmidt (2), Alexander Dosch sowie Fabian Herrmann für den Erfolg der Oberpfälzer. Die Schüler des EV Regensburg belegen nach diesem Wochenende mit 34 Punkten den dritten Platz in der Meisterrunde und haben sich vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert.

Die Kleinschüler des EV Regensburg mussten sich am Samstag gegen den EHC Bayreuth mit 2:20 geschlagen geben.