EVR empfängt unangenehmen Gegner: Peiting kommt in die Domstadt

Der heutige Freitagabend ist das Duell zwischen dem Tabellendritten und dem Fünften der Liga. Genauer gesagt wartet der EC Peiting um den Ex-Regensburger Andreas Feuerecker in der Domstadt auf.

Die Augen der Fans richten sich heute auf zwei neue Akteure im Regensburger Trikot: Torhüter Peter Holmgren, der von den Füchsen Duisburg verpflichtet wurde, gibt sein Debüt für die Oberpfälzer. Ihm steht Förderlizenzkeeper Daniel Fießinger zur Seite. Außerdem läuft Rückkehrer Korbinian Schütz zum ersten Mal für seinen Heimatverein auf. Mark Dunlop, der ebenfalls kurz vor Transferschluss zurückgeholt wurde, greift erst ab dem kommenden Wochenende ins Geschehen ein. Erkrankt wird am kompletten Wochenende Stefan Huber fehlen, außerdem erweiterte sich das Lazarett wieder unter der Woche. Lukas Heger gesellt sich zu Sebastian Wolsch, Vitali Stähle und Daniel Stiefenhofer. Zudem fällt Peter Flache kurzfristig aus. Ob Marco Habermann schon heute wieder mit dabei ist, entscheidet sich kurzfristig. Dafür greift aber erneut Förderlizenzstümer Nick Endreß mit ins Geschehen ein. Ob es Ausfälle beim EC Peiting zu verzeichnen gibt, war nicht bekannt.

Das Duell zwischen dem EVR und dem ECP verspricht erneut ein Spitzenspiel zu werden, denn für beide Kontrahenten geht es um viel. Regensburg schielt und kämpft um Tabellenplatz zwei und Peiting möchte unbedingt noch auf den vierten Rang, der in der ersten Runde das Playoff-Heimrecht bedeutet. Vor allem die Regensburger Kufencracks haben an diesem Wochenende berechtigte Hoffnung, dass die Tölzer Löwen gegen Landshut und Selb ausrutschen könnten. Dementsprechend wichtig wäre ein Dreier gegen die Gäste aus Oberbayern am heutigen Abend.

Zuletzt klappte gegen die Selber Wölfe wieder vieles, was wochenlang nicht zu sehen war. Plötzlich war wieder Tempo bei den Domstädtern im Spiel und auch in Überzahl stachen die Trümpfe öfters. Kann der EV Regensburg unter der Regie von Trainer Doug Irwin an den abgelaufenen Sonntag anknüpfen, sollte es am heutigen Abend erneut positiv ausgehen. Jedoch ist der EC Peiting ein gefährlicher Gegner und mit starken Akteuren gespickt. Namen wie Milan Kostourek, Brad Miller, Ty Morris oder auch Anton Saal sprechen für Qualität. Im Gehäuse steht ein bärenstarker Florian Hechenrieder, der schon seit Jahren den Gegnern das Leben schwer macht. Am abgelaufenen Sonntag gab es aber eine denkbar knappe 2:3-Niederlage gegen die Tölzer Löwen

Anpfiff ist am heutigen Abend in der Regensburger Donau-Arena um 20.00 Uhr. Tickets für diese Partie gibt es noch in ausreichender Zahl und somit weist der Oberligist auf die Möglichkeit des Vorverkaufs hin. Karten gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.reservix.de. Die Abendkassen öffnen ab 18.30 Uhr, der Einlass in die Donau-Arena erfolgt ab 19.00 Uhr. Alle Fans, die nicht in die Arena kommen können, haben wieder zwei Möglichkeiten, um das Geschehen trotzdem hautnah mitzuverfolgen: Kostenfrei im Ticker unter www.evr-liveticker.de sowie für sensationelle 4,50 € im Livestream unter www.sprade.tv.